002 – Kai Michael Dietrich

14.08.2020 by 002

002 – Kai Michael Dietrich: Im Mittelpunkt seiner Arbeit steht der Mensch als Nutzer und gleichermaßen Produzent städtischer Räume. In seinem Schaffen geht es Kai um das Verstehen und kooperative Gestalten räumlicher Prozesse. Als freischaffender Stadtplaner (B.Sc.) und Urban Designer (M.Sc.) gründete Kai im Jahr 2018 das in Hamburg ansässige Planungs- und Beratungsbüro manufacturing cities. […]

Field Trip – Work in the City

03.07.2018 by 002

Architecture and residential neighborhoods which support urban manufacturing are rare. 002 organized and guided the field trip – Work in the City for participant from Brussels and London in June 2018. Looking at the projects Gewerbehof Laim from boegevischs büro, Technical Operations Centre by Auer Weber Architekten BDA, Werksviertel, Neue Balan and the Triebwerk Site […]

Diskussion – „Fitting more Industries in“, Brüssel

13.08.2017 by 002

002 – Kai Michael Dietrich was invited by Prof. Mark Brearly to develop and discuss strategies for five sites of Brussels industrial area Buda. The workshop took five days and included discussions with factory owners as well as private and public real estate developers and tenants of existing warehouses.  002 participated in the panel discussion […]

Article: CONCEPTS FOR CITIES IN TIMES OF CLIMATE CHANGE: MAKING AN ENTIRE CITY DISTRICT SELF-SUFFICIENT IN HEAT AND POWER

07.08.2016 by 002

Sustainable Cities – assessing the performance and practice of environments (edited by Pierre Laconte and Chris Gossop) was published in 2016. Uli Hellweg & Kai Michael Dietrich have an article titled: Concepts for cities in times of climate change: making an entire city district self sufficient in heat and power. The book can be purchased […]

UDG 138 – Industry and Urban Design – Places to work vs. places to live

06.08.2016 by 002

Places to work vs. places to live is the article Kai Michael Dietrich (002) published in the Urban Design Journal (UDG). Here he compares the development of manufacturing industries in London and Hamburg and describes the issues concerning the regeneration of an active industrial area in the growing city of Hamburg. Please visit the following link […]

Stadt in der Stadt bauen – Building the City Within the City

21.11.2015 by 002

Die Internationale Bauausstellung Hamburg 2006 – 2013 hat das Gesicht der Hamburger Elbinseln und des Harburger Binnenhafens verändert. Nach acht Jahren Arbeit legt die IBA Hamburg nun die abschließende Dokumentation ihrer Leistungen vor. Die Werkschau „Stadt in der Stadt bauen“ gibt einen umfassenden Überblick über den Beitrag der IBA zur Baukultur und über die zentralen […]

„Lunch Lecture“ – Kees Christiaanse Architects & Planners

29.05.2012 by 002

Am 25.05.2012 stellte 002 das Projekt, Up-Cycling in lokaler Produktion, Die Stadt als Ressource bei Kees Christiaansen Architects & Planners in Rotterdam, im Rahmen einer Lunch Lecture vor. Anbei einige Impressionen:              

Warum es sich lohnt ein Urban Operator zu werden

05.12.2011 by 002

Zum Gründungstreffen am 4. Dezember 2011 hielt 002 die folgende Rede mit dem Titel: Warum es sich lohnt ein Urban Operator zu werden      

Urban Desire Research Team – Snow Day

20.11.2011 by 002

Am 17. Januar 2010 veranstalteten einige Urban Operator , damals als (Urban Desire Research Team) den Snow Day im Hamburger Karolinenviertel. Die Organisation eines Rodel, Ski- und Snowboardwettbewerbes auf dem , dieser Tage verschneiten, ehemaligen Schlachthofareal diente der Dokumentation und Erforschung strategischer sowie taktischer Momente. Die Reflexion der Aktion hinsichtlich dieser Momente und die Diskussion […]

Up-Cycling in lokaler Produktion

08.11.2011 by 002

Das Buch Up-Cycling in lokaler Produktion – Die Stadt als Ressource entstand zwischen September 2010 und September 2011 im Rahmen des Urban Design Projektes III unseres Masterstudiums an der HafenCity Universität Hamburg. Operator 002 (K. M. Dietrich) und 000003 (H. Vollmer) setzten sich intensiv mit den Themen städtischer Stoffströme, lokaler Produktion und des Up-Cycling auseinander. […]